Ultrafiltration

  • Konstruktion
  • Produktion
  • Installation

Membranen und Module (keramisch)

Das Kernstück der UF-Anlage sind die in Modulen zusammengefaßten Membranen. Die Membranen sowie das Trägermaterial bestehen aus dem gleichen Material. Die Keramikmodule werden aus Aluminiumoxid bzw. Zirkoniumoxid hergestellt. Träger und Membranen sind durch Sintern monolitisch verbunden. Deshalb kann sich die Membran selbst bei einem extremen Rückdruck nicht vom Trägermaterial lösen. Die Membran besitzt eine asymmetrische Struktur mit einer Porengröße im Nanometerbereich.

Die Porengröße von UF-Membranen liegt im Bereich einiger Nanometer ( 1 Nanometer = 1/1000 Mikron ) die Permeabilität wird durch die molekulare Trenn- oder Ausschußgrenze (molekular Weight Cut Off) ausgedrückt.

Sie besagt, ab welchem Molekulargewicht (Maßeinheit ist Dalton), Moleküle und Partikel zuverlässig zurückgehalten werden.

Das heißt sehr kleine Moleküle wie Wasser, gelöste Salze, polare Organika und spezielle Tenside passieren die Membrane ungehindert. Dagegen werden größere Moleküle wie Öle und Partikel zuverlässig zurückgehalten.

Zurück